• ROOT
  • Hyaluronbehandlung

Hyaluronbehandlung

Hyaluronsäure ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Glykosaminoglykane mit schmierenden, stossdämpfenden und nährenden Eigenschaften.
Sie wird zur symptomatischen Behandlung von Arthrose mit Beschwerden wie Schmerzen und eingeschränkter Bewegungsfähigkeit angewandt.
Hyaluronsäure kommt auch nach diagnostischen und chirurgischen Eingriffen und nach Verletzungen zum Einsatz.
Das Arzneimittel wird 3 bis 5 mal in wöchentlichen Abständen in das erkrankte Gelenk gespritzt.
Der Effekt hält bis zu 6 Monate oder länger an. Die Behandlung ist in der Regel gut verträglich. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören lokale Reaktionen wie Schmerzen, Wärmegefühl, Rötungen, Schwellung und Gelenkerguss.