Akupunktur

Die chinesische Medizin hat eine ganz andere Sicht auf Gesundheit und Krankheit des Menschen als unsere westliche Schulmedizin.

Die Akupunkturlehre ist eine sehr komplexe Lehre von oberflächlichen und tiefen Energiebahnen in unserem Körper, welche angeregt oder beruhigt werden müssen, wo das Gleichgewicht gestört ist. Die Wenigsten wissen, dass über den bekannten Akupunkturpunkten der elektrische Hautwiderstand tatsächlich messbar erniedrigt ist.

In unserer Praxis setzen wir die Akupunktur vor allem in der Begleitung der Schwangeren ein, weil besonders dort die Einnahme von Medikamenten vermieden werden sollte und die Vermeidung ärztlicher Eingriffe im Vordergrund steht.

Eine Studie konnte nachweisen, dass geburtsvorbereitende Akupunktur die Dauer der Geburt im Durchschnitt um 2 Stunden verkürzt und den Schmerzmittelbedarf signifikant senkt. Weitere Indikationen können sein: Schwangerschaftsübelkeit, Wassereinlagerungen, Rückenschmerzen und Hilfe zur Wendung des Kindes bei Steißlage.

Allgemein zur Schmerzbehandlung anerkannt, kann Akupunktur auch bei Migräne, Regelschmerzen und anderen Zyklusstörungen sehr erfolgreich sein.